Lions erzielen Rekord: 11.000 Kalender verkauft

Mit der offiziellen Übergabe des Hauptgewinnes endete in diesen Tagen die Advents­kalenderaktion der beiden Lions Clubs aus Schwenningen und Villingen.

Preisübergabe bei Hoerco in Villingen (von links): Markus Piro (Präsident Lions Club Schwenningen), Verena Hoer (Geschäftsführerin Firma expert Hoerco), Monika Hübner (Gewinnerin des Hauptpreises) und Eberhard Heiser (Präsident Lions Club Villingen). Foto: Schwarzwälder Bote

 

In den Geschäftsräumen der Firma expert Hoerco in Villingen, einem Sponsor der ersten Stunde, nahm die glückliche Gewinnerin, Monika Hübner aus Königsfeld, aus den Händen von Verena Hoer den Hauptgewinn, einen hochwertigen Plattenspieler im Beisein von Vertretern beider Lions Clubs entgegen.

Mit 11 000 verkauften Exemplaren konnte das zum neunten Mal organisierte Projekt wiederum ein Rekordergebnis vermelden, teilen die Lions-Clubs mit. Und weiter: "Mit großzügiger Unterstützung der vielen Sponsoren und Spendern, allen voran der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar, welche wie in den vergangenen Jahren den Großteil der Herstellungskosten für den Kalender übernommen hatte, kamen über 250 Gewinne, versteckt hinter den Türchen der 11 000 Kalender im Gesamtwert von über 50 000 Euro zur Verlosung". Wie immer komme der Reinerlös ausschließlich sozialen Projekten der beiden Lions Clubs zugute.

Schon jetzt dürfe man gespannt sein auf den ­Jubiläumskalender 2018, der dann zum zehnten Mal in ähnlichem Umfang zum Verkauf angeboten wird, und dessen Erlös erneut zur Unterstützung der vielen gemeinnützigen Projekte beiträgt, welchen sich die beiden Lions Clubs aus Schwenningen und Villingen verschrieben haben.