Lions-Weinfest kommt erneut gut an

Hunderte Besucher drängen sich an den Ständen. Als besondere Delikatesse gibt es gegrillten Schwertfisch

Die 100 Kilo schweren Schwertfische sind auf dem Weinfest eine Neuheit und besondere Delikatesse.
Die 100 Kilo schweren Schwertfische sind auf dem Weinfest eine Neuheit und besondere Delikatesse.

Das Plan-Ziel des Lions Club Villingen-Schwenningen, mit dem Weinfest an die Erfolge der Vorjahre anzuknüpfen, ist aufgegangen. Gegen Samstagabend zeigte sich der derzeitige Präsident Eberhard Heiser mehr als zufrieden. Festen für einen guten Zweck – die einen schuften, die anderen genießen und unterm Strich passt alles.

Von Anfang an war der Marktplatz mehr als gut gefüllt, gegen später drängten sich überall die Gäste, einen wunderschönen Sommertag genießend. Das Weinfest ist ein Werk vieler Hände. So übernahmen zum Beispiel die Pfadfinder die Nachtwache von Freitag auf Samstag, denn der Aufbau findet bereits Freitag statt. "Es ist super wie reibungslos die Zusammenarbeit funktioniert", sagt Eberhard Heiser. Größtenteils stellen die Lions den Wareneinsatz an den verschiedenen Ständen. Die Mitglieder der Hexen, Narrozunft und Katzenmusik stellen sich den ganzen Tag umsonst für die gute Sache hinter die Tresen. Soll heißen: Sie geben den kompletten Umsatz 1:1 an die Lions weiter. Ein paar andere bringen ihre Ausstattung, Speisen und Getränke mit und machen später eine Spende an die Lions. Heiser: "Es ist einfach super, wie alles funktioniert."

Neu dabei war in diesem Jahr das Restaurant Flughafen. Bisher verköstigte das Hotel Bosse mit Spezialitäten die Weinfest-Besucher. Nachdem das Bosse nun nicht mehr existiert, sprang das Flughafen-Restaurant ein – mit großem Erfolg. Es gab gegrillten Schwertfisch, der Grill lief auf Hochtouren und wann bekommt man schon mal einen ganzen Schwertfisch zu Gesicht? Gleich zwei Exemplare, jeweils rund 100 Kilogramm schwer, lagen eisgekühlt bereit, wurden vor den Augen der Gäste zerteilt und gegrillt. Am frühen Abend waren nur noch Reste des zweiten Schwertfisches übrig. Das Vergnügen ergänzten Rosmarinkartoffeln, Gemüse, Kalbssteak und Pfifferlinge. Natürlich hat das Weinfest nicht nur kulinarisch etwas zu bieten. So sorgten die Stadtharmonisten, Mittelschaaf, die Beetle Mountain-Band, die Githarrys, Patchwork und Roccaine für Hörgenuss sowie Clown Enrico für Unterhaltung. Heimat naturpädagogisch konnte außerdem am Stand des Landesjagdverbandes erfahren werden.

Beim Weinfest genießen die Gäste über Stunden hinweg die schöne Atmosphäre in der Stadtmitte.
Beim Weinfest genießen die Gäste über Stunden hinweg die schöne Atmosphäre in der Stadtmitte.