Lions öffnen Weinbrunnen

Zahlreiche Helfer beim Fest am 2. August auf dem Marktplatz / Party unter freiem Himmel

Viele helfende Hände werden beim elften Weinfest des Lions-Clubs Villingen am Samstag, 2. August, in der Villinger Innenstadt wieder mit anpacken. Foto: Heinig
Viele helfende Hände werden beim elften Weinfest des Lions-Clubs Villingen am Samstag, 2. August, in der Villinger Innenstadt wieder mit anpacken. Foto: Heinig

VS-Villingen. Am Samstag, 2. August, ist es wieder einmal soweit: Zum elften Mal öffnet der Lions Club Villingen auf dem Marktplatz ab 10 Uhr seinen Weinbrunnen. Der Erlös des schon traditionellen Weinfestes geht zu gleichen Teilen wieder an den Förderverein Palliativzentrum VS und die Lions-Freizeitwerkstatt. Auch schon Tradition hat es, dass die Mitglieder des Lions Clubs die Ausrichtung ihres Festes nicht alleine stemmen müssen. Die Historische Narrozunft, der Katzenmusikverein "Miau", die Hexenzunft, der Hegering, die St. Georgs-Pfadfinder, die eigene Nachwuchsorganisation, der Leo Club, und auch die Lions-Kollegen aus Schwenningen packen mit an. Ganz zu schweigen von den erneut zahlreichen Musikgruppen und Bands, die einmal mehr für eine nahezu lückenlose Unterhaltung der Gäste beitragen wollen – ehrenamtlich, versteht sich. Angekündigt haben sich das Saxophonquartett "Greenhorns", die Jazz-Combo "Just Friends", die Stadtharmonisten und das Duo "Criss-Cross." Es spielen außerdem die Dörr-Brüder und die "Git­harrys", "Stilbruchsensation" sowie "Winni & Friends". Auch Henry Greif schaut als Clown Enrico wieder vorbei. Das vielfältige Programm wird nur noch getoppt von einer reichhaltigen Auswahl an Rot-, Weiß- und Rosé-Weinen. Die italienischen Tröpfchen wird man am Stand der Lions bekommen, die Hexen haben sich auf die deutschen und die Katzen auf die spanischen spezialisiert. "Spritziges" halten die Narros bereit, die Leos werden an einer "Hugo-Bar" bedienen und bei den Pfadis gibt’s Bier und Antialkoholisches. Für feste Nahrung sorgen einmal mehr die Jäger mit Wildburger und –bratwürsten und auch die Gastronomen Bosse und Bächle halten ihre Köstlichkeiten bereit. Bis 23 Uhr wird die Party unter freiem Himmel gefeiert – lediglich auf das Wetter haben Wolfram Brugger, der aktuelle Lions-Präsident, und seine Mannschaft keinen Einfluss. Die Prognosen sind aber gut.